Podcast Folge 6: Pile of Shame

Hallo Corona-Geschädigte und Freunde der guten MGG-Unterhaltung!

Wer schon länger Computerspiele spielt, kennt vielleicht noch die Zeit, in der nicht allzu viele Spiele erschienen und man über jedes neue Spiel begeistert war.

Heute macht sich ein anderes Phänomen breit: Jeden Tag kommen mehr Spiele auf den Markt und die eigene Spielesammlung wächst schneller, als man die Spiele spielen kann. So schiebt ihn fast jeder vor sich her: Den „Pile of Shame“, einen Berg an Spielen, die man gerne spielen möchte, aber es nicht tut.

Doch warum eigentlich nicht? Pepe, Kalvin und Ben gehen auf ihre persönlichen „Haufen“ ein und diskutieren, was den „Pile of Shame“ ausmacht und wie er entsteht.


Podcast auf iTunes
Podcast auf Spotify
Podcast auf YouTube
Podcast Feed (für Feed Reader)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.